Kontakt   •   Impressum   •   Links
22/07/2019 18:48 Alter: 82 Tage

Fußballcamp 2019 vom 19. - 21.07.2019

Kurzbericht zu den drei Veranstaltungstagen

Vergangenes Wochenende fand das 2. Fußballcamp auf dem Gelände des SV Wörth an der Isar statt. Nach dem Erfolg im letzten Jahr entschloss sich das Organisationsteam um Jugendabteilungsleiter Mario Ossner dafür, auch dieses Jahr ein dreitägiges Fußballcamp zu veranstalten. Ort des Geschehens war das Sportgelände des SV Wörth, veranstaltet und organisiert wurde das Camp von der Spielgemeinschaft SV Wörth/SSV Weng. Am Freitagnachmittag konnte Mario Ossner insgesamt 81 Teilnehmer im Alter zwischen 5 und 14 Jahren aus 14 Gemeinden der Landkreise Landshut und Dingolfing begrüßen, darunter auch fünf Mädchen. Außerdem begrüßte er alle freiwilligen Helfer und die vierzehn Trainer aus Wörth und Weng. Nachdem alle Kinder mit einheitlichen Trikots, Trinkflaschen und Bällen ausgerüstet waren, wurden sie nach einer kurzen Info an die Eltern über den Ablauf der nächsten drei Tage in Gruppen eingeteilt. Am Freitag waren acht Stationen aufgebaut, inklusive einer Torwartstation, an denen verschiedene Techniken, Schnelligkeit, Ballgefühl und Treffsicherheit erlernt wurden. Am Samstag wurde dann das Erlernte in einer Olympiade umgesetzt und fleißig für die Siegerehrung an jeder Station Punkte gesammelt. Nachmittags waren dann verschiedenste Spielformen, wie z.B. das Spiel mit oder ohne Torwart oder auf mehrere Tore im Angebot. Am letzten Tag des Fußballcamps, am Sonntag, fand ein sog. Hollandturnier statt, bei dem die Kinder bei jedem Spiel 5 gegen 5 per Zufallsgenerator immer wieder neu in Mannschaften eingeteilt wurden. Der Höhepunkt war aber am Ende der Veranstaltung ein Spiel der 14 Trainer gegen jeweils 35 Kinder, das die Kinder mit sichtlich viel Spaß mit 3:2 für sich entschieden. Vor der Verabschiedung konnten bei der Siegerehrung des Hollandturniers Selim Paschek, Michael Heidenreich und Maxi Fuß als beste Spieler und Markus Bruckmoser als engagiertester Torwart noch jeweils einen Preis als Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Während des gesamten Fußballcamps wurden die Kinder und Trainer bestens von den vielen freiwilligen Helfern mit Getränken, Schnitzel, Burger, Wurstsemmeln und Obst versorgt. Der Wettergott hatte es ebenfalls sehr gut gemeint mit den Veranstaltern, so dass die Kids eine Abkühlung mit der Beregnungsanlage des Fußballplatzes als willkommene Abwechslung zum Training gerne in Anspruch nahmen. Jugendabteilungsleiter Mario Ossner bedankte sich zum Schluss bei allen Kindern, Eltern und Helfern, dass sie alle dieses Fußballcamp wieder zu so einem großen Erfolg mit viel Sport und Spaß gemacht haben.